Grundsätzliches zu diesem Auftritt

Dieser Internetauftritt ist durch rein private Initiative des Beteiligten entstanden und verfolgt keine kommerziellen Interessen.

 

Sie dient der Information und dem Gedanken-austausch der an solchen Dingen interessierten Bürgerinnen und Bürger. 

 

Entwicklung und Inhalte dieser Seite leben von der Beteiligung von möglichst Vielen. Für Lob, Wünsche, Kritik und Fragen nutzen Sie bitte - gerne auch anonym - die entsprechende Rubrik auf der linken Seite. Wenn Sie selbst mitwirken wollen oder direkte Ansprache wünschen, nutzen Sie bitte die Rubrik "Kontakt".

 

Weder für hier wiedergegebene Inhalte noch für Inhalte von hier aus verlinkter Seiten wird eine Gewährleistung übernommen.

Aktuelles u. Historie

21. Jannuar 219 (MMXIX) Einbau einiger Fehler, die im Arbeitskreis am 30.1.19 gesucht und möglichst gefunden werden sohlen.

13. Juni 2018 Reservierung der URL Inklusion-in-hennef.de, Fortführung des Themas auf dieser Seite

18.9.2014 Start von Überlegungen zu "Bürgerbeteiligung in und für Hennef" - s. Navigationsleiste links

17.3.2014 Einrichtung der Unterseite Seniorenportal-Hennef

28.11.13 Einrichtung der Unterseite Stossdorf zwecks Abstimmung in Sachen Überflutung in Stoßdorf

17.11.13 Eröffnung der Unterseite "Blocksberg-Forum"

1.11.13  Eröffnung des Top Themas Transparenz / Offene Verwaltung ausgelöst durch die Tagung zu Offene Kommune in Wuppertalam 9.11.13 (Details unter oknrw.de ).

26.6.13 Im Nachgang zum ersten Treffen Unterseite Runder Tisch Kultursensible Altenhilfe eingerichtet

27.12. - 7.1.13 weitere Struktur, zusätzliche Unterseiten, Top-Thema Radwege, Top-Thema Baubetriebshof

23.12.2012 Umstellung auf jimdo-Pro und eigene Domain,
erste Inhalte.

20.12.2012 - Start der Seite - bitte noch etwas Geduld

Themenseite Transparenz u. Offene Verwaltung

Der Wunsch nach Transparenz des politischen Handelns und Nachvollziehbarkeit politischer Entscheidungen wächst nach Projekten wie Stuttgart 21, BER, Elbphilharmonie und anderen.   

Transparenz wird inzwischen auf allen Ebenen, von Kommunalverwaltungen und Kommunalpolitikern in Städten und Gemeinden über Landes- und Bundespolitik bis hin zu Europäischem Parlament oder gar Vereinten Nationen als Thema gesehen.

 Und selbst in der streng hierarchisch strukturierten katholischen Kirche mehren sich Rufe nach Transparenz, wenn auch vorerst nur im Bereich der Finanzen. 

Nach den - wegen der eine Woche danach durchgeführten Bundestagswahl und der vordergründig nur lokalen relevanten Bedeutung - nur wenig beachteten Ergebnissen der Landtagswahlen in Bayern[1], wo die  sog. Freien Wähler zur drittstärksten Kraft im bayerischen Landtag wurden und den Achtungserfolgen anderer Parteien wie z.B. den Piraten in mehreren Landtagen kommt dem Thema Transparenz und Offenheit des politischen Handelns verstärkte Bedeutung zu.

[1] Die CSU hat bei der Wahl in Bayern mit 47,7 Prozent der Stimmen die absolute Mehrheit im Landtag erreicht. Die SPD kam auf 20,6 Prozent, die Freien Wähler auf 9,0 Prozent und die Grünen auf 8,6 Prozent. Die FDP ist mit 3,3 Prozent nicht mehr im Landtag vertreten.)

Sogar die Diskutanten zur großen Koalition für die Legislaturperiode 2013 - 2017 sind anscheinend über ihren Schatten gesprungen und haben auf Seite 153 desKoalitionsvertrags(-entwurfs per 28.11.) in Absatz 5 ausgesagt:

 

Erste Open-Data-Projekte in Deutschland zeigen das Potential offener Daten. Die Bundesverwaltung muss auf der Basis eines Gesetzes mit allen ihren Behörden Vorreiter für die Bereitstellung offener Daten in einheitlichen maschinenlesbaren Formaten und unter freien Lizenzbedingungen sein. Wir wollen für Bund, Länder und Kommunen ein Open-Data-Portal bereitstellen. Die Koalition strebt einen Beitritt Deutsch-lands zur internationalen Initiative Open Government Partnership an.

Weiterführende Links zum Thema:

Grundsätzliches

Einladung zum 

Barcamp Offene Kommunen.NRW 2013 in Wuppertal

http://oknrw.de/
Netzwerk zur Förderung von Open Government, Open Data, Transparenz und Partizipation http://opendata-network.org/
Video der Heinrich-Böll-Stiftung http://www.youtube.com/watch?v=P2U8Q2M7_fE
neutrale (??) kommunale Infrastrukturplattform zur Beteiligung von Bürger*innen an kommunalen Entscheidungsfindungsprozessen https://offenekommune.de/_pages/mehr-erfahren/
Web-Auftritt des bundesweit agierenden "Mehr Demokratie eV", Teil NRW http://nrw.mehr-demokratie.de/
Diese Seite veröffentlicht Anfragen nach den Informationsgesetzen und hilft eigene Anfragen an den Staat zu stellen. https://fragdenstaat.de/
Internetauftritt der Akademie für lokale Demokratie e.V. Lokale-Demokratie.de
Hintergrundinformationen zu Bürgerhaushalten - Entwicklung / Stand / Ausblick Artikel auf lokale-Demokratie.de
Beispiele für Open Data / Open Government
Das Datenportal für Deutschland (Beta)
hrsgg. durch BMI
https://www.govdata.de/
Daten zu Gewässerschutz und ökologischer Gewässerentwicklung in Nordrhein-Westfalen  http://wrrl.flussgebiete.nrw.de/
Auswertewerkzeug ELWAS-WEB für die Wasserwirtschaftsverwaltung in NRW http://www.elwasweb.nrw.de/elwas-web/map/index.jsf
Suche bei Google zu Offene Verwaltung https://www.google.de/search?q=offene+verwaltung
Offene Verwaltung in Politik und Medien
PM des Deutschen Städtetages v. 22.11.2013
Bürgerbeteiligung als Chance begreifen – lebendige lokale Demokratie fördern